Folgen Sie uns
19. Juni 2024
Redaktion
Günstiger Zugang zu digitalen Tools

podo deutschland kooperiert mit Softwareanbieter thevea

Der Deutsche Verband für Podologie (ZFD) e.V., auch podo deutschland, hat eine Kooperation mit thevea, einem Software-Anbieter für Heilmittelerbringer aus der opta data Gruppe, vereinbart. Ziel ist es, den Mitgliedern von podo deutschland einen günstigen Zugang zu digitalen Werkzeugen für die Abrechnung und Praxisverwaltung zu bieten und den Einstieg in die Telematikinfrastruktur zu erleichtern.
Mitglieder
Foto: thevea GmbH
Mitglieder des podo deutschland dürfen sich über einen Rabatt auf die thevea-Softwarelösungen freuen.

Rabatt für podo deutschland Mitglieder

Im Rahmen der Kooperation erhalten Mitglieder von podo deutschland einen dauerhaften Rabatt von 10 Prozent auf die Softwarelösungen von thevea. Um den Rabatt zu erhalten, müssen sie lediglich den Gutscheincode „ZFD10“ und einen Mitgliedsnachweis vorlegen.

thevea Starter

Der Softwareanbieter bietet zwei Hauptprodukte an: thevea Starter und thevea Pro. Thevea Starter ermöglicht eine besonders einfache Heilmittel-Abrechnung ohne Tipperei und ohne den Einsatz von Barcode-Scannern. Verordnungen werden sicher per Smartphone-Foto erfasst, und ein automatischer Check prüft sofort, ob die Verordnungen den Vorgaben entsprechen. Dies bietet Schutz vor Absetzungen schon vor der Abrechnung. Für Mitglieder von podo deutschland kostet die Starterversion 26,91 Euro monatlich zzgl. MwSt. bei einer Laufzeit von 12 Monaten. In den ersten zwei Monaten gibt das Unternehmen eine Zufriedenheitsgarantie: Wer in dieser Zeit kündigt, erhält das Geld zurück.

Weitere Details

Pro-Version

Thevea Pro unterstützt Praxen bei der umfassenden Digitalisierung. Die Version enthält alle Funktionen von der Starter-Version und bietet zusätzlich umfangreiche Möglichkeiten zur Terminplanung, Patientenverwaltung, Erstellung von Rechnungen und Berichten sowie zur Dokumentation. Für Mitglieder von podo deutschland kostet thevea Pro 44,61 Euro monatlich zzgl. MwSt. bei einer Laufzeit von 12 Monaten. Auch hier gibt der Anbieter eine zweimonatige Zufriedenheitsgarantie.

Beteiligung von Therapeutinnen und Therapeuten

Bei der Entwicklung und Verbesserung aller Funktionen sind Therapeutinnen und Therapeuten direkt beteiligt. Ziel ist es, dadurch die Digitalisierung und den Einstieg in die Telematikinfrastruktur so einfach wie möglich zu machen. Deswegen setzt der Anbieter auch auf ein Support-Team aus gelernten Therapeutinnen und Therapeuten, Gesundheitskaufleuten und erfahrenen Praxisfachkräften.

Fazit

Die Kooperation zwischen podo deutschland und thevea bietet Mitgliedern des Verbandes die Möglichkeit, von günstigen Konditionen für die Softwarelösungen des Anbieters zu profitieren. Durch die Beteiligung von Therapeutinnen und Therapeuten bei der Entwicklung und Verbesserung der Software sowie das erfahrene Support-Team soll die Digitalisierung und der Einstieg in die Telematikinfrastruktur für Podologiepraxen erleichtert werden.

Quelle: Pressemeldung

Foto: Eakrin/Adobe Stock
Draufsicht
Zurück
Speichern
Nach oben