Folgen Sie uns
30. Januar 2017
Norbert Sutor
3TO

Die Spange mit dem Plus+

Für die Anpassung der bisherigen dreiteiligen Drahtspangen ist die genaue Bestimmung der Schenkellängen in Abhängigkeit von der Nagelbreite erforderlich. Die Abschätzung ist gerade für Neueinsteiger in die Spangentechnik nicht ganz einfach.
Foto: 3TO GmbH
1 Wirkungsweise der Spange.

Problematisch ist es vor allem dann, wenn die Schenkel zu lang angelegt werden und dadurch kein Zwischenraum für die Schlaufe bleibt.

Auch das bisher notwendige Biegen der Häkchen geht erst nach einiger Übung und etwas Geschick von der Hand. Für Anfänger hingegen stellt es oftmals eine echte Schwierigkeit dar.

Die beiden Schenkel einzuhängen und dann mit einer Verbindungsschlaufe zu aktivieren, ist ebenfalls nicht einfach – speziell deshalb, weil drei Teile gleichzeitig zusammengeführt werden müssen.

All diese Anwendungshürden konnten bei der Weiterentwicklung zur neuen 3TO PLUS+ beseitigt werden. Es wurde eine einfache, aber äußerst wirkungsvolle Methode zur sanften Nagelkorrektur geschaffen. 3TO hat – basierend auf seiner 25-jährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Drahtspangentechnik – eine dreiteilige Spange mit – so unserer Meinung nach – vielen Vorteilen entwickelt.

Aufbau der Spange

Die neue Spange besteht aus zwei Drahtschenkeln mit bereits vorgebogenen Häkchen und einem Pad, unter welchem die Drahtschenkel eingehängt und fixiert werden.

Die Schenkellängen müssen bei dieser Spangentechnik nicht vorbestimmt werden, da die Überlängen später abgeschnitten werden.

Wirkung der Spange

Die bisherige dreiteilige Drahtspange ist im Wesentlichen eine Passivspange, die über Zugkraft wirkt. Durch die exakte Anpassung an die Nagelform hat die Spange nur einen sehr geringen elastischen Spielraum und muss deshalb in kürzeren Zeitabständen nachgesetzt werden. Dabei müssen die Schenkel der geänderten Nagelform neu angepasst und die Spannung mit einer neuen Mittelschlaufe erzeugt werden.

Im Gegensatz dazu ist die 3TO PLUS+-Spange eine Aktivspange, bei der die Spannkraft über den gesamten Anwendungszeitraum annähernd konstant bleibt. Dies wird dadurch erreicht, dass die geraden Schenkel aus dünnem, elas­tischem Federstahldraht über die Nagelwölbung gespannt werden und eine dauernde Rückstellkraft erzeugen.

Foto: 3TO GmbH
2 Die dreiteilige 3TO PLUS+-Spange aus dünnem Federstahldraht

Einfache Anwendung

Im ersten Schritt wird das 3TO PLUS+-Pad auf dem Nagel angebracht (Abb. 3). Die Klebefläche wird dazu dünn mit Kleber benetzt und ohne Spannung auf die gereinigte Nageloberfläche aufgeklebt.

Während der rund zweiminütigen Aushärtezeit des Klebstoffes können die Häkchen der Spangenschenkel fertiggestellt werden.

Dafür werden die bereits teilvorgefertigten Häkchen einfach mit der universellen 3TO-Kombibiegezange auf den gewünschten Durchmesser zusammengedrückt und auf die entsprechende Länge gekürzt.

Dann werden die beiden Schenkel nacheinander unter den Nagelrändern eingehängt und unter den Drahtbügel des 3TO PLUS+-Pads geführt. Mit einem Klick schnappen die Schenkel ein und sind damit auf dem Nagel fixiert.

Abschließend werden die überstehenden Drähte mit einem Seitenschneider abgeschnitten und die noch verbleibenden kurzen Drahtenden mit einem lichthärtenden Gel abgedeckt. Da dieser Bereich sehr klein ist, liegt die Spange besonders flach auf dem Nagel auf und der Patient ist in keiner Weise eingeschränkt. Sport, Beruf und Alltag können Dank der sofortigen Entlastung durch die Spange schmerzfrei fortgesetzt werden.

Die 3TO PLUS+-Spange verbleibt normalerweise mehrere Wochen auf dem Nagel. Wegen ihrer dauerhaften Federspannung muss sie zwischenzeitlich nicht neu aktiviert werden. Die Spange wird lediglich bei Bedarf in ihrer Position geändert. Dafür wird die alte Spange vollständig entfernt und proximal ­eine neue gesetzt.

Keine Schulungen nötig

Aufgrund dieser einfachen Handhabung ist für die Spange keine spezielle Schulung erforderlich. Voraussetzung für die Anwendung ist natürlich – wie bei allen Spangen – ein fundiertes Wissen in der medizinischen Fußpflege.

Unabhängig von allen Neuentwicklungen sollte jeder für sich die besten Möglichkeiten für die Behandlung eingewachsener Nägel herausfinden und anwenden. Dies können verschiedene Techniken sein, die dem speziellen Behandlungsfall angepasst sind. «

Foto: Eakrin/Adobe Stock
Zurück
Speichern
Nach oben