Folgen Sie uns
21. März 2017
Redaktion

Unerwünschter Druck

[Abo] Der Patient „muss“ schon wieder … Die Unterbrechung von Fußpflegebehandlungen durch Toilettengänge können durchaus vorkommen. Und meist ist es allen Beteiligten etwas ­peinlich. Was steckt dahinter und wie geht man damit um? Antworten gibt Ursula Maria Schneider.



Grafik: Thommy Weiss/pixelio.de

Oftmals sind Menschen, speziell auch Ältere, die zum ersten Mal zur Fußpflege kommen etwas aufgeregt und im schlimmsten Fall vielleicht auch ängstlich – denn sie wissen nicht genau, was sie erwartet. Sie werden mit dem Besuch bei der Fußpflege, der meist durch ein Fußproblem veranlasst ist, aus ihren normalen Alltagswegen herausgezogen. Neue Situation – neue Menschen – neue Erwartungen – persönliche Vorstellungen. Wird man zusammenfinden? Wird alles gut werden? Das Fußproblem kann allerdings mit einem zusätzlichen Leidensdruck einhergehen und alles was drückt, will irgendwie aus dem Körper raus. So auch der Druck auf der Blase.

Foto: Eakrin/Adobe Stock
Zurück
Speichern
Nach oben