Folgen Sie uns
2. Dezember 2022
Redaktion

Schleimbeutelentzündung der Achillessehne

[Abo] Die Achillobursitis – eine Schleimbeutelentzündung der Achillessehne – ist eine weitverbreitete Erkrankung. Rund 10 Prozent der Bevölkerung sind betroffen. Über Symptome, Diagnose, Therapie und Prophylaxe klärt Orthopädin Renate Wolansky auf.

Foto: Renate Wolansky

Eine Entzündung kann an jedem Schleimbeutel (Bursa) auftreten. Der Mensch besitzt eine Vielzahl von Bursen zum Beispiel am Schulter-, Ellenbogen-, Hüft-, Knie-, Hand- und Sprunggelenk. Eine Achillobursitis benennt eine Entzündung des Schleimbeutels hinter der Achillessehne. Besonders betroffen sind Berufsgruppen wie Fliesenleger*innen und Reinigungskräfte sowie am PC arbeitende Büroangestellte und Sportler*innen.

Foto: Eakrin/Adobe Stock
Zurück
Speichern
Nach oben