Folgen Sie uns
16. Dezember 2022
Redaktion
Indikationsabhängige Erstattungsfähigkeit

Spangensysteme von Gerlach Technik

Seit Juli 2022 ist die podologische Orthonyxie-Behandlung des Unguis incarnatus auf Heilmittel-Verordnung möglich. Die Voraussetzungen dabei: Anwendung dürfen nur Spangenarten finden, die als Medizinprodukt mit einer CE-Kennzeichnung ausgewiesen sind. Zudem muss der Befund den Diagnosegruppen Ul1 und Ul2 des Heilmittel-Kataloges entsprechen.
Foto: Eduard Gerlach GmbH
Die NASPAN Platinium ist eine selbstregulierende Orthonyxie-Spange.

Für die Behandlung eines leicht eingewachsenen Nagels ohne Gewebeveränderungen (Ul1), eventuell mit Schmerzen und leichter Rötung, sind einteilige Nagelspangen vorgesehen. Hier eignet sich das NASPAN Platinium-Spangensystem von Gerlach Technik. Diese erste selbstregulierende Orthonyxie-Spange ist für alle Nagelstärken und -größen komplett vorgefertigt, einfach anzuwenden und wirtschaftlich. Stark eingewachsene Nägel mit Gewebeentzündung (Ul2) können sowohl mit einer einteiligen als auch mit einer mehrteiligen Spange behandelt werden. Hier empfiehlt Gerlach Technik die VHO-Osthold-Spange PERFECT sowie die GTO-Spange. Beide Nagelkorrektursysteme sind besonders auch bei Nagelwachstumsstörungen geeignet.

Modernes Spangensystem

Die Nagelkorrekturspange NASPAN Platinium von Gerlach Technik zur podologischen Behandlung des Unguis incarnatus ist laut Hersteller …

  • … selbstregulierend: Die Selbstregulation wird durch die patentierte Form (wie eine Sinuskurve) und das leicht dehnbare Material mit Rückstellwirkung möglich. Nach dem Setzen unter Spannung passt sich die NASPAN Platinium automatisch an die Nagelgröße an, ohne dabei ihre Zug- und Hebelkraft zu verlieren. Dabei wirkt sie sofort entlastend.
  • … komplett vorgefertigt: Durch die Ausführung in den Stärken „small“, „soft“ und „extra“ in jeweils fünf („small“) bzw. sieben („soft“/“extra“) verschiedenen Größen, passt die Spange bei kleinen, mittleren, großen und verdickten Nagelplatten.
  • … leicht zu applizieren: Selbst an problematischen Stellen soll sich die NASPAN Platinium einfach und schmerzfrei setzen lassen. Lediglich die Breite des Nagels muss zuvor ausgemessen werden.
  • … wirtschaftlich: Die Spange kann bereits in der ersten Sitzung appliziert werden. Komplizierte Vorarbeiten wie etwa ein Gipsabdruck sind nicht erforderlich. Der Zeitaufwand bei der Applikation ist gering.

Als Medizinprodukt mit CE-Kennzeichen ist sie, entsprechend der seit Juli 2022 gültigen neuen Heilmittel-Richtlinie, verordnungsfähig. Voraussetzung ist jedoch – wie bei jeder anderen Spangenart –, dass die Orthonyxie-Behandlung befundabhängig (nach den Diagnosegruppen Ul1 und Ul2 des Heilmittel-Kataloges) erfolgt.

Optionale und zulässige Alternativen

Für die Behandlung eingewachsener Nägel im Stadium 2 und 3 (Diagnosegruppe Ul2) bietet Gerlach Technik – neben der NASPAN Platinium Nagelspange – auch die VHO-Osthold-Spange PERFECT und die GTO-Nagelspange an. Diese dreiteiligen Verdrillungssysteme sind in ihrer Zug- und Hebelkraft individuell justierbar. Sie eignen sich besonders auch bei Nagelwachstumsstörungen wie einer Onychogrypose oder im Fall einer Psoriasis oder chronischen Polyarthritis. Ebenfalls empfehlenswert sollen diese Spangen bei erhöhter Schmerzempfindlichkeit sein. Diese kann zudem den Einsatz der VHO-Osthold-Spange PERFECT und der GTO-Nagelspange auch in der Diagnosegruppe Ul1 rechtfertigen. Voraussetzung ist hier allerdings eine entsprechende Begründung in der Patientendokumentation.

Das NASPAN Platinium-Korrektursystem ist exklusiv bei der Eduard Gerlach GmbH erhältlich. Als Starterset wird es in den Stärken „small“, „soft“ und „extra“ zum Preis von 219,00 Euro angeboten. Die praktischen Entnahme-Rondelle enthalten jeweils fünf Spangen in fünf Größen samt Pinzette, Maßband und Gebrauchsanleitung. Weitere Informationen inkl. Anwendungs-Video im Internet

Foto: Eduard Gerlach GmbH
Als dreiteiliges Verdrillungssystem ist die VHO-Osthold-Spange PERFECT individuell justierbar.

Hilfreiche Dokumentationsbögen

Neu von Gerlach gibt es einen Dokumentationsbogen zur Spangen-Therapie. Podologinnen und Podologen erfassen damit professionell zum Beispiel die durchgeführte Behandlung, Wundstadien und Therapieverläufe. Die Dokumentationshilfe kann im GEHWOL eShop unter gehwol.de als hochwertiger, PEFCTM-zertifizierter DIN-A4-Druckbogen bestellt oder in den Versionen für VHO sowie NASPAN Platinium kostenfrei heruntergeladen werden.

 

 

Quelle: Eduard Gerlach GmbH

Foto: Eakrin/Adobe Stock
Zurück
Speichern
Nach oben