Folgen Sie uns
22. März 2018
Petra Zimmermann
Kinder

Frühzeitig auf die Füße achten

Angela Büttner befasst sich seit Beginn ihrer Berufstätigkeit mit Füßen, aber erst seit neun Jahren als Fußpflegerin. Die 56-jährige unterrichtete viele Jahre lang Bewegung und Tanz und legte ihr Augenmerk schon damals auf „ungeübte“ Kinderfüße. Heute gibt sie unter anderem Fuß-Kurse für Kinder und Erwachsene – mit viel Erfolg. Petra Zimmermann hat sie besucht.
Foto: Angela Büttner
Angefertigte Fußabdrücke vorher / nachher von einem Fuß-Projekttag: Die roten Abdrücke zeigen den linken Fuß einer Frau, 49 Jahre, der zweite Zeh (Zeigefinger-Zeh) lag zu Beginn des Projektes quer über dem großen Zeh (1. Abdruck rechts); zur Halbzeit gab es bereits eine Veränderung (mittlerer Abdruck) und am Ende des Projektes sieht man schon einen Mini-Abdruck des zweiten Zehs nach nur drei Stunden.

Meine langjährigen Erfahrungen während der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und im professionellen Tanz haben mich schon früh gelehrt, wie wichtig die Gesundheit der Füße ist“, so Angela Büttner. Schon damals sei ihr in den Bewegungs-Work­shops aufgefallen, dass viele Kinder Probleme hatten, die Füße richtig vor einander zu setzen und deshalb über ihre eigenen Füße fielen. „Der ganze Körper wird durch die Füße und die Fußstellung beeinflusst, deshalb ist es so wichtig, schon auf die Kinderfüße zu achten.“ Auch privat wurde ihr dieser Zusammenhang durch die Diabeteserkrankung ihrer beiden Kinder drastisch deutlich gemacht.

Anmelden und weiterlesen
Neu hier? Schließen Sie jetzt Ihr Abonnement ab!

Mit einem Abonnement erhalten Sie Zugriff auf alle Online-Inhalte.

Sie besitzen bereits ein Abonnement?

Nutzen Sie Ihr Abonnement auch digital und profitieren Sie von der großen Fachartikelvielfalt . Der Zugang ist bei Ihrem Abonnement bereits enthalten und für Sie kostenlos.

Foto: Eakrin/Adobe Stock
Zurück
Speichern
Nach oben