Folgen Sie uns
14. Mai 2024
Redaktion
Fußgesundheit

Wie Sie Hallux rigidus erfolgreich mit Einlagen behandeln

Ein Hallux rigidus bedeutet mehr als nur Fußschmerzen. Um schmerzfrei zu werden, können Therapien, Übungen und spezielle Einlagen helfen.
Schmerzen
HappyHaus/Adobe Stock
Schmerzen am Fuß sollten immer untersucht werden.

Hallux rigidus, medizinisch für Arthrose im Grundgelenk der Großzehe, verursacht Schmerzen beim Abrollen und Auftreten. Diese Erkrankung, oft durch Fußfehlstellungen, enge Schuhe, häufiges Tragen hoher Absätze oder Übergewicht begünstigt, führt zu einer eingeschränkten Beweglichkeit der Großzehe. Präventive Maßnahmen wie das Tragen bequemer Schuhe und Barfußlaufen können helfen, die Fußmuskulatur zu stärken und das Risiko zu minimieren.

Symptome und Stadien

Der fortschreitende Verschleiß des Knorpels im Großzehengrundgelenk führt zu Schmerzen, Schwellungen und Rötungen. In vier Stadien eingeteilt, reichen die Symptome von gelegentlichen Schmerzen bis zu starken, konstanten Beschwerden und einer fast vollständigen Bewegungseinschränkung der Großzehe. Die Erkrankung kann zu Schonhaltungen und so zu weiteren Beschwerden an Fuß, Knie und Hüfte führen.

Therapieansätze und Hilfsmittel

Orthopädische Einlagen, wie die igli Control von medi, sind zentral in der Behandlung. Sie begrenzen die Beugung des Großzehengrundgelenks, bieten Dämpfung und unterstützen ein schmerzfreies Gehen. Die richtige Schuhwahl ist ebenfalls entscheidend; Schuhe sollten genügend Platz bieten und die natürliche Fußform unterstützen. Spezielle Fußgymnastik und physiotherapeutische Maßnahmen können zusätzlich die Beweglichkeit verbessern und Schmerzen lindern.

Neben der physikalischen Therapie, die Durchblutung und Muskelentspannung fördert, können auch Schwefelbäder und Hydrotherapie zur Schmerzlinderung beitragen. Bei Bedarf werden orthopädische Einlagen ärztlich verordnet und individuell angepasst.

Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre „Hallux rigidus“ mit Übungsprogramm des medi Verbraucherservice.

Foto: Eakrin/Adobe Stock
Draufsicht
Zurück
Speichern
Nach oben